Endlich aufwärts!

München 19.05.2021: Nach langer Durststrecke – Seilbahnen freuen sich auf die Öffnung am 21. Mai 2021

 

Die Corona-Pandemie hat das gesamte Tourismussegment und insbesondere die Seilbahn-Branche hart getroffen. Nach knapp sieben Monaten Betriebsverbot können zahlreiche Seilbahnen pünktlich zum Pfingstwochenende nun endlich den Betrieb wieder aufnehmen.

Voraussetzung dafür ist eine stabile Inzidenz unter 100, ein negativer Corona Test (bzw Nachweis über Impfung/Genesung) sowie strenge Hygienemaßnahmen.

Die behördlichen Auflagen sind sehr kurzfristig bekannt gemacht worden und in der Praxis nicht leicht umzusetzen. Die sogenannte Bundesnotbremse verschärft die Situation, da dadurch für benachbarte Landkreise zum Teil unterschiedliche Regelungen gelten.

Die  Seilbahnbranche hofft auf eine Harmonisierung der Regularien mit den österreichischen Nachbarn, da die abweichenden Vorschriften die Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigen und auch bei den Gästen zu Konfusion führen. Gerade die Bahnen in grenznahen Regionen sind hier in großem Ausmaß betroffen.

Dennoch freuen sich alle Seilbahnunternehmen, die nun wieder öffnen dürfen, auf ihre Gäste und sind froh, dass es nach der langen Durststrecke endlich wieder losgeht. Die Seilbahnen können auf umfangreiche Erfahrungen aus dem vergangenen Sommer zurückgreifen. Dabei kam es zu keinerlei nachweisbarem Infektionsgeschehen. „Erfreulich war auch, dass die Gäste die Einschränkungen mitgetragen haben,“ so ein Verbandssprecher.

„Der Gesundheitswert eines Bergausflugs ist unschätzbar, zumal das Infektionsrisiko bei uns äußerst gering ist,“ sagt Verbandspräsident Matthias Stauch. Gemäß der Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF) sind Übertragungen von SARS-CoV-2Viren im Freien äußerst selten und führen nie zu Clusterinfektionen. „Bei uns halten sich die Gäste fast ausschließlich im Freien auf. Die Kabinen sind gut durchlüftet und der Aufenthalt in Kabinenbahnen ist sehr kurz“, so Stauch weiter.

Matthias Stauch bezeichnet die Branche als „hochmotiviert, top-flexibel und startklar“. Die Inbetriebnahme der Seilbahnen ist ein Signal an die Menschen, dass es endlich wieder „aufwärts“ geht.“

 

Auskunft:
Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e. V. (VDS),
Westendstraße 199, 80686 München
Tel. 089/ 5791-1315, Email: info@seilbahnen.de
www.seilbahnen.de