Bergfeuer unterm Sternenhimmel


Sonnwendfeuer Nebelhorn

Sonnwendfeuer Nebelhorn

© Nebelhornbahn

23. und 24. Juni 2018: Start in den Bergsommer mit einmaligen Erlebnissen und zahlreichen Aktionen

Es sind die kürzesten Nächte und die längsten Tage des Jahres – und das muss gefeiert werden! Die deutschen Seilbahnen beginnen traditionell mit der Sonnenwende ihre Sommersaison, am Wochenende 23. und 24. Juni mit besonderen Aktionen und Veranstaltungen.


Raus aus dem Alltag, hinein ins Abenteuer – das bieten die deutschen Seilbahnen das ganze Jahr über. An diesen besonderen Tagen aber werden den Gästen einmalige Blicke auf die geheimnisvolle nächtliche Bergwelt ermöglicht, mit nachhaltigen Eindrücken für Sinne und Seele.


Eine Nachtfahrt mit der Seilbahn auf den Brauneck (23.06, bis 24 Uhr), durch die Dunkelheit, über schlafende Wiesen und Hänge hinweg, weckt schon die Vorfreude auf das große Sonnwendfeuer an der Bergstation.


Auch am Panoramaberg Wank wird am 23.06. der Brauch des Johannifeuers zelebriert. Bei Einbruch der Dunkelheit wird das Feuer entfacht, die Wartezeit wird zünftig überbrückt mit Grillspezialitäten auf der Sonnenalm und Live-Musik vom Werdenfels-Trio.


Nächtliche Impressionen genießt man am 23.06. auch am Wallberg beim Johannisfest mit großem Feuer.


In jahrzehntelanger Tradition wird auf der Kampenwand gebührend gefeiert, Start ist am 23.06. um 18 Uhr mit Live-Musik in der SonneAlm. Später wird, musikalisch von Alphornbläsern umrahmt, ein Feuer entzündet, mit traumhaftem Blick auf das funkelnde Priental.


Mit einem Bergfeuer und Gottesdienst läutet man den Bergsommer auf dem Nebelhorn ein, hier spielen die Musikkapelle Haldenwang und Alphornbläser auf.

Am Sonntag, den 24.06., sind Besucher herzlich dazu eingeladen, die Sonnwende mit einer Messe im Kircherl auf dem Wendelstein zu beschließen, anschließend sorgt ein Standkonzert mit Blasmusik der Musikkapelle Flintsbach für Unterhaltung.

 

Eine besondere Freude machen die Seilbahnen dabei Kindern und Jugendlichen (immer in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen) bis 15 Jahre, sie fahren am 23./24.6. bei den Alpenbahnen Spitzingsee am Stümpfling und Sutten frei sowie am 24.06. bei Hündle- und Imbergbahn. Bei der Hündlebahn erhalten die Kinder bis 15 Jahre auch noch eine kostenlose Fahrt mit der Sommerrodelbahn. Nicht nur an diesem Wochenende, sondern auch die ganze Sommersaison lang haben Kinder und Jugentliche bis 17 Jahren mit Fellhorn-, Kanzelwand- und Söllereckbahn freie Fahrt.

 

Sommer und Berge – das ist Abenteuer, Romantik, Inspiration. Die heimischen Bergregionen stehen als beliebte Urlaubsziele, die man ohne lange Anfahrtswege erreichen kann, für Erholung und Ausgleich, sie schaffen Atempausen im Alltag. „Mit den Vergünstigungen zum Bergsommer sollen besonders Familien in diesen Genuss kommen“, erläutert Peter Schöttl, Präsident des Verbandes Deutscher Seilbahnen, „Familienzeit in den Bergen ist sehr wertvoll und sorgt für bleibende Eindrücke und Erinnerungen.“

 

Detailinfos über die Veranstaltungen (bei Schlechtwetter ist auch mit Terminverschiebungen zu rechnen) finden Sie hier zusammengefasst zum Downloaden oder unter den Links der Seilbahnen. Es wird empfohlen, im Zweifelsfall die Seilbahn direkt zu kontaktieren.

 

Auskunft: Verband Deutscher Seilbahnen (VDS),
Tel. 089-5791-1315, Fax 089-5791-1316
info@seilbahnen.de
www.seilbahnen.de

 

 

Imbergbahn Seilbahn